Hier ein paar Impressionen, wie wir den ersten Tag des ver.di Bundeskongresses 2019 erlebt haben. Ankunft, Insicht – und Besitznahme unseres Dauercamper-Areals und die Eröffnungsveranstaltung mit Begrüßung, Kulturprogramm, Reden u.a. des amtierenden Bundespräsidenten, eine tolle und wichtige Aktion der ver.di Jugend (siehe unten). Auch wichtig: anschließendes Get-together – schließlich treffen hier tausend haupt-und ehrenamtliche Mitglieder aus ganz Deutschland sowie internationale Gäste alle vier Jahre aufeinander.

Das Messegelände, ver.di-geschmückt
Ankunft Delegierte
Schlangen bei der Akkreditierung
Der offizielle Bundeskongress-Hashtag. Der fürs Herz heißt #wirsindverdi
Der neue Bundesvorsitzende, hier noch Anwärter, vor der Halle
So kommt man schneller übers Gelände. Wir laufen den ganzen Tag hin und her.
Die App der Kollegin zählt 19.000 Schritte.
Unser Refugium. Hier könnt ihr prima abhängen und hier steht auch die Fotobox.
Wenn die Sonne scheint, herrschen gefühlte 40 Grad.
Gestatten: die Fotobox fetzt. Kommt rum! Wir haben Hüte, Sonnenbrillen, & crazy Perücken!
Das beste Item nach Meinung der Autorin: ein 1a Lamakopf!
Hier hängen sie, die Fotobox-Fotos! (Kennt ihr noch die gute alte Wäschespinne?!??)
Wir laufen zur Haupthalle, die das Plenum beherbergt. Rechterhand Blick auf die Stände. Hier stellen sich Einrichtungen, Projekte und Gruppen vor.
Bildungsstätte Wannsee stellt sich vor.
Das ist der Bereich der Hauptamtlichen, wo wir die meiste Zeit arbeiten:
die sogenannten „Bürostadt“. Sehr professionell, aber Glam ist anders.
Gruppenbild mit Frank & Frank
Noch ist der Saal – bis auf zwei Denker- menschenleer …
Begrüßung durch Monika Brandl (Vorsitzende des Gewerkschaftsrats) und Frank Bsirske (Vorsitzender Bundesvorstand) – beide zu dem Zeitpunkt noch ca. 24 Stunden in im Amt.
Aeham Ahmad aus Syrien ist der „Pianist aus den Trümmern“, der im Flüchtlingslager für die Menschen Klavier spielte. Beim ver.di Bundeskongress sang er mit allen zusammen „Die Gedanken sind frei“.
Ihm flogen die Herzen des Publikums zu.
Vor der Steinmeier-Rede: Die ver.di Jugend hat was vor …
… minutenlang Standing Ovations für das Bekenntnis der ver.di Jugend zur Seenotrettung. Hier geht’s zur Seenotrettungs-Spendenaktion: Übernehmt die Patenschaft für eine Rettungsweste!
Frank B.: Bis zum Schluss volle Power.
Die Schweizer Satirikerin Lisa Catena zeigt uns die absurden Seiten der Digitalisierung auf.
Frank Walter Steinmeier würdigt seinen Weggefährten Frank B. Von Sympathie & tiefer Wertschätzung ist der gemeinsame Weg geprägt, in der Sache habe man sich durchaus immer mal wieder gerieben.
Applaus
Selfie-Time mit dem Bundespräsidenten
Zum Schluss wird es noch mal besinnlich

Hier könnt ihr lesen, wie unsere publik-Chefredakteurin Petra Welzel den ersten Tag fand. Hier gehts zu ihrer Kolumne.
Die schönen Fotos © Kay Herschelmann und Matthias Klumpp
die anderen © ver.di & Fotobox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.